News Ticker

Doch kein Wintereinbruch in Kärnten – Wettertrend für Villach

Kein Wintereinbruch - Wettertrend für Villach

Es sah längere Zeit nach einer spätwinterlichen Periode aus Anfang März in Verbindung mit einem Mittelmeertief und Schnee bis in die Täler.

Dies kommt nun alles anders, denn die Fronten, die die Kaltluft bis südlich des Alpenhauptkammes transportieren sollten, erreicht diesen gar nicht.

Die Wetterlage in Mitteleuropa

Ursprünglich wurde eine Kaltfront prognostiziert, die polare Luft bis in den Mittelmeerraum transportiert und damit die Entwicklung eines Mittelmeertiefs begünstigt. Dies kommt nun anders denn die polare Luft wird ausgebremst und nach Osten abgedrängt.

Wir verbleiben im Großen und Ganzen in einer milderen Westströmung. Nördlich der Alpen wird es turbulenter und ein Tief reiht sich an das andere und es formiert sich quer durch Deutschland eine Luftmassengrenze, an der es zu ergiebigen Niederschlägen kommt. In Kärnten hingegen kommt vom Regen so gut wie nichts an.

Dies sieht man auch gut an den Niederschlagssummen. Viel Niederschlag im Norden, sehr wenig im Süden. So kommen aller vorraussicht bis Mitte März lediglich 10 mm an Niederschlag zusammen.

Wettertrend Villach

Anstatt kräftigen Nachtfrost und Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt liegen nun die Höchstwerte in der kommenden Woche um die 10 Grad. Frost gibt es kaum. Hin und wieder ziehen ein paar Schauer von West nach Ost durch aber das war es auch schon. Die Sonne wird sich eher selten zeigen.

Bildquellen Kachelmannwetter

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Translate »
UA-60859832-1
%d